Schnee-Homestory bei GEBGO vom 30.01. bis 03.02.2010

Hinweis zur Glättegefahr im Raum Rostock!

meckpomschnee_3001101.png
Es ist weiterhin im ganzen Land mit Glätte durch Schnee oder gefrierender Nässe zu rechnen. Am Samstag 30.01.2010 schneit es gebietsweise länger anhaltend und sehr kräftig.
Durch zunehmend starken Wind, an der Küste auch stürmischem Nordostwind ca. 80 km/h Windstärke 8-9, kommt es zu massiven Schneeverwehungen – in Prisannewitz bis zu einem Meter Höhe!
Vor allem in Vorpommern kann der Verkehr streckenweise zum Erliegen kommen. Das 2. Bundesligafußballspiel zwischen Hansa Rostock und Union Berlin wurde bereits abgesagt.
Zum Nachmittag ist in Prisannewitz mit Sonnenschein und -8°C Außentemperatur zu rechnen. Der Nordostwind schwächt sich ab auf 35 km/h Windstärke 5.

Kleine Wetter-Nachlese
In MV steckten dutzende Autos stundenlang in Schneemassen fest – ohne Aussicht auf Hilfe, da auch Räumfahrzeuge und Abschleppdienste nicht mehr durchkamen. Bis zu 110 Sundenkilometer schnelle Böen türmten den Neuschnee meterhoch auf. Die Autobahn 20 war an mehreren Stellen gesperrt. In Rostock wurde der öffentliche Nahverkehr komplett eingestellt. Die Insel Hiddensee blieb von der Außenwelt abgeschnitten, nachdem die Eisbrecher-Fähre ausgefallen war. Am Vormittag wurde die Rügenbrücke geschlossen. Auch heute am 31.01.2010 verkehrt noch keine Zugverbindung zwischen Berlin und Rostock.
Pünktlich zum Wochenstart am 01. Februar 2010 sind „fast“ alle Straßen in MeckPom wieder OK!!!

 

On September 17th, 2013, posted in: Allgemein by